Neues Buch: 50 Buildings – Danish Architecture 2016-2022

Mittwoch, 18. Januar 2023

Das dänische Architekturjahr 2023 wird unter anderem mit der Herausgabe eines Buchs gefeiert:

50 Buildings – Danish Architecture 2016-2022

Das Jahr 2023 steht ganz im Zeichen der Architektur. Als zweite Hauptstadt überhaupt ist Kopenhagen zur UNESCO Welthauptstadt der Architektur (für das gesamte Jahr 2023) ernannt worden und im Juli finden sich dort Architekten aus aller Welt beim Weltkongress des Architektenverbands ein. Gefeiert wird dies unter anderem mit der Veröffentlichung des Buchs „50 Buildings – Danish Architecture 2016-2022“, das dem Rest der Welt das Beste der dänischen Architektur vermitteln soll.

Unter dem Motto „Sustainable Futures – Leave No One Behind“ wird zu beiden Anlässen der Fokus auf die UN-Nachhaltigkeitsziele und das übergeordnete Prinzip gerichtet, niemanden zurückzulassen – die optimale Gelegenheit, um mit engagierten Anwendern, Bauherren, Planern, Bürgern, Forschern und Politikern zu besprechen, wie die Architektur zum Erreichen dieser Ziele beitragen kann.

Mithilfe professioneller Fotos und Zeichnungen erzählt das Buch die Geschichte von 50 Projekten – darunter sowohl Neubauten als auch Restaurierungen – aus unterschiedlichen Kategorien, darunter Wohnungsbau, Kultur, Religion, Transport usw. Jedem Projekt sind drei Beiträge mit Beschreibungstexten und praktischen Informationen gewidmet. Darüber hinaus gibt es jeweils eine Zusammenfassung des Projekthintergrunds, Angaben zu Architekten und Lösung sowie ein Zitat aus einer Rezension des Projekts in der Zeitschrift ARKITEKTEN.

 

Im Buch finden sich auch zwei Projekte mit Dach und/oder Fassade von DS Stålprofil


Lisbjerg Bakke: Dachverkleidung mit DS Pfannenblech 22-270 aus Aluzink.
Architekt MAA Søren Nielsen, der beim Architekturbüro Vandkunsten tätig ist, sagt Folgendes über das Projekt und die Verwendung von Stahl aus:

„Im Allgemeinen sind wir begeistert von dünnem Stahlblech. Stahlblech haben wir schon oft in unseren Gebäuden verwendet und werden das sicherlich auch in Zukunft tun. Stahlblech sorgen für einen ländlichen Flair – in Kombination mit beispielsweise Lerchenholz sieht Stahl unglaublich ansehnlich aus und vermittelt ein Gefühl der Entspanntheit, was für uns ein wichtiger Faktor war. Umwelt und Nachhaltigkeit sind uns immens wichtig. Wir haben ausführliche Lebenszyklusanalysen für dünnes Stahlblech ausgeführt und herausgefunden, dass es in etwa die gleiche Klimabelastung wie Holz hat, wenn es als Verkleidung genutzt wird. Das mag überraschend klingen, liegt aber daran, dass der Materialverbrauch ziemlich gering ist, da die Dicke typischerweise bei nur 0,60 mm liegt. Darüber hinaus haben wir mit der Wiederverwendung von Stahlblech experimentiert und es hat sich gezeigt, dass ein wesentliches Wiederverwendungspotential in den Phasen zwischen der Anwendung durch die erste Generation und dem Recycling besteht.“

Sehen Sie mehr

 

Venligbolig Plus: Das preisgekrönte Projekt „Venligbolig Plus“ wurde für Wohngemeinschaften für Senioren, Singles, Studenten und neue dänische Bürger entwickelt und beruht auf nachhaltigen Lösungen.

Dem Architekturbüro ONV arkitekter ist es gelungen, kleinere, smartere und bessere Wohnungstypen zu einem angemessenen Preis zu erschaffen. Das Gebäude besteht aus Würfeln, die mit DS Nordic Klickfalz verkleidet sind. Die Wohnwürfel sind für jeweils zwei Personen vorgesehen, die dann mit vielen anderen in dieser großen Gemeinschaft leben.

Hier erfahren Sie mehr über Venligbolig Plus

 

Die Publikation enthält außerdem Projekte von:

Johansen Skovsted Arkitekter, Tulinius Lind, Third Nature, Nøhr & Sigsgaard, Leth & Gori, Christensen & Co, Bertelsen & Scheving, Praksis, Carsten Juel-Chrstiansen, BIG, Lundgaard & Tranberg Architects, JAJA Architects, ONV Arkitekter, NOAAH Architects, Arkitekter, Malene Bach, lenschow & pihlmann, Kengo Kuma & Associates, Dorte Mandrup, Vandkunsten Architects, Snøhetta, Svendborg Architects, SLA, JJW Arkitekter, EFFEKT Architects, Mangor & Nagel, Arkitema, Christoffer Harlang, Erik Brandt Dam +arkitekter, Cornelius Vög. , Arup, Claus Pryds Arkitekter, C.F Møller Architects, ADEPT, entasis, OMA, COBE, Schmidt Hammer Lassen Architects, Dissing & Weitling, Wohlert Architects, Holgaard Arkitekter, Frank Maali & Gemma Lalanda.

Das Buch wurde mit Unterstützung des Dreyers Fond herausgegeben und ist im Buchhandel oder über den Shop des Verbands dänischer Architekten erhältlich.

ARKITEKTEN shop

Zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung mit unserer Website, für Statistiken und für Marketingzwecke


Bestätigen Sie alle Cookies Bestätigen Sie die notwendigen Cookies Alle Cookies ablehnen